Partnervorstellung:

Zu den Kernkompetenzen von Arend gehören seit über 30 Jahren die herstellerunabhängige Implementierung von Steuerungen, die Integration von Anlagenkomponenten und die Inbetriebnahme von Produktionsanlagen. Seit 2018 existiert zudem eine Abteilung für den Bereich Robotik. 2016 hat Arend mit der Entwicklung des ersten eigenen Produkts, dem industriellen Datensammler ARENDAR, begonnen, der 2019 auf den Markt kommt. Der ARENDAR unterscheidet sich durch ein hohes Maß an Sicherheitsfeatures (Security by Design) von anderen industriellen Datensammlern und dient zur generischen Sammlung, Vorverarbeitung (Edge Computing), Visualisierung sowie Übertragung von Produktionsdaten. Damit bildet er einen fundamentalen Baustein zur Umsetzung von Industrie 4.0-Strategien und Methoden.

Rolle im Projekt:

Im Projekt AKKORD ist Arend deshalb insbesondere in Aufgaben der Datenerfassung, -vorverarbeitung und -vernetzung involviert und kann so die Integrität der Daten und den Schutz der produktionsbezogenen Informationen der einzelnen Anwender sicherstellen und die Produktionsmaschinen vor Malware und vor der Verwendung als Botnetz schützen. Des Weiteren ist Arend an der Erarbeitung der Anforderungen an eine KMU-gerechte Plattformlösung beteiligt und trägt zur Integration von Teillösungen bei.

Ansprechpartner

Dr.-Ing. Tina Hardt
tina.hardt@arend-automation.de