Kurzbeschreibung:

Im Rahmen des Use Case Geschäftsmodellentwicklung werden Chancen und Potentiale der Datenanalyse im Hinblick auf die inkrementelle Entwicklung des Geschäftsmodells betrachtet. Hierzu werden implizite Informationen über Qualität und Außenwirkung eines bestehenden Geschäftsmodells (Produkt, Produktserie, Produktgruppe) aus Social-Media-Texten sowie Produktreviews mit Hilfe von NLP-Technologien (Natural Language Processing) abstrahiert und auf Basis ihres Sentiments eingestuft. So können bspw. dem Preis eines Produkts Bewertungen und Meinungen aus Reviews und Social Media Beiträgen zugeordnet werden. Im nächsten Schritt werden die verwendeten Wörter hinsichtlich einer positiven, neutralen oder negativen Ausrichtung eingeordnet. Daraus lässt sich eine Gesamttendenz für das Merkmal „Preis“ bestimmen. Zusammen mit anderen interessierenden Merkmalen können diese Ergebnisse dann mit dem bestehenden Geschäftsmodell abgeglichen werden. Bei Diskrepanzen kann über Maßnahmen bei der Kundenansprache oder auch Anpassungen interner Prozesse nachgedacht werden. Zudem können Kundenwünsche herausgefunden werden, welche in die Produktplanung einfließen können. Mit Hilfe der Informationen der NLP-Analyse sollen somit Defekte in einem bestehenden Geschäftsmodell aufgedeckt sowie Potentiale zur Verbesserung abgeleitet werden.

Durch einen Empfehlungsassistenten sollen inkrementelle Verbesserungen für das bestehende Geschäftsmodelle gegeben werden. Dabei sollen Empfehlungen in Form von Business-Model-Patterns für die erkannten Defekte erzeugt und dem Nutzer vorgeschlagen werden.

Erwartete Ergebnisse:
  • Überprüfung eines bestehenden Geschäftsmodells anhand externer Faktoren
  • Inkrementelle Verbesserungsvorschläge zur Optimierung eines bestehenden Geschäftsmodells
  • Besseres Betrachten und Einbeziehen externer Faktoren wie Kundenbewertungen und -meinungen